Teilnahmebedingungen

Eingereicht werden können Bachelorarbeiten, die sich thematisch in die Bereiche Lab Sciences und medizinische Diagnostik einordnen lassen. Teilbereiche und Begriffe der der Lab Sciences sind: „Lab Automation, Liquid Handling, Sample Processing,  Biobanking, Detection, Data gathering  and intepretation, IT & Data Management“ aber auch Mikroreaktoren und (In) – Prozessanalytik gehören in dieses Segment.

Es sollten möglichst Arbeiten sein, die Geräte - technische Lösungen verbessern, die Anwendungsbreite bisheriger Lösungen erweitern oder zu neuen Methoden und Verfahren führen – an der Schnittstelle zwischen Life Science/Medizin und Engineering / IT.

Angewandt werden die Lösungen z.B. in Forschung, Entwicklung oder Qualitätskontrolle in der (bio)-pharmazeutischen Industrie, Lebensmittel- und Agroindustrie, Chemie und Biotechnologie sowie diagnostische Verfahren im  Labor, in Klinik, Praxis, zu Hause, unterwegs oder in der Umwelt.

Sie können z.B. aus folgenden Fachdisziplinen kommen: Systemtechnik, Elektrotechnik, Mechatronik, Oberflächentechnik, Nanotechnik, Materialwissenschaften; Physik, IKT, Bioinformatik, Biochemie, Chemie, Lebensmittelchemie, Molekularbiologie, Medizintechnik und…

Die Arbeiten sollten mit Note 5 und besser bewertet sein und in den letzten 18 Monaten vor Abgabetermin von der Hochschule bewertet worden sein

Abgabetermin: 30. November 2018

Möglichst keine Geheimhaltungsklausel. Da wir aber gerne die Besten auszeichen wollen, unterschreiben alle Jurymitglieder bei Bedarf eine Geheimhaltungsklausel. Bitte wenden Sie sich direkt an evelyn.orbach@toolpoint.ch